BAMBOO

Boosting New Approaches For Flexibility Management By Optimizing Process Off-Gas And Waste Use

BAMBOO zielt darauf ab, neue Technologien zu entwickeln, die die Herausforderungen der Energie- und Ressourceneffizienz in vier intensiven Industrien (Stahl, Petrochemie, Mineralien sowie Zellstoff und Papier) angehen. BAMBOO wird vielversprechende Technologien skalieren, um sie unter realen Produktionsbedingungen anzupassen, zu testen und zu validieren. Der Fokus liegt auf drei Hauptinnovationssäulen:

  • Abwärmerückgewinnung,
  • elektrische Flexibilität und
  • Verwertung von Abfallströmen.

Zu den demonstierten Technologien gehören

  • industrielle Wärmepumpen,
  • Organic Rankine Cycles,
  • Verbrennungsüberwachungs- und -steuerungsgeräte,
  • verbesserte Brenner und hybride Prozesse, die Energie aus verschiedenen Trägern (Abwärme, Dampf und Elektrizität) zur Veredelung fester Biobrennstoffe nutzen.

Diese Aktivitäten werden durch das Energieinstitut in Form von quantitativer Begleitforschung mittels Life Cycle Assessment und Life Cycle Cost Assessment unterstützt.

Um ihre Anwendung und Auswirkung auf Anlagenebene zu maximieren, werden Flexibilitätsmaßnahmen in jedem Demo-Fall in Richtung Energieneutralität implementiert und in einem horizontalen Entscheidungsunterstützungssystem für Flexibilitätsmanagement zusammengeführt. BAMBOO wird intensive Industrien in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen zu treffen, um bei der Nutzung natürlicher Ressourcen in einem breiteren Kontext wettbewerbsfähiger zu werden.
Das BAMBOO-Konsortium umfasst eine starke Industriebeteiligung; 6 große Unternehmen als Endnutzer und 3 KMUs als Technologieanbieter, die mit erfahrenen Forschungseinrichtungen zusammenarbeiten.

Für weitere Informationen siehe Projektfolder  und Website 

  • Projektpartner:

CIRCE (FUNDACION CIRCE CENTRO DE INVESTIGACION DE RECURSOS Y CONSUMOS ENERGETICOS)
Spain
TECHNISCHE UNIVERSITÄT BRAUNSCHWEIG
Germany
AIT AUSTRIAN INSTITUTE OF TECHNOLOGY
Austria
IKERLAN S. COOP
Spain
ETHNIKO KENTRO EREVNAS KAI TECHNOLOGIKIS ANAPTYXIS
Greece
ENERGIEINSTITUT AN DER JOHANNES KEPLER UNIVERSITAT LINZ
Austria
N-SIDE
Belgium
TURBODEN SPA
Italy
AMT KALTETECHNIK GmbH
Austria
VIKING HEAT ENGINES AS
Norway
RINA CONSULTING SPA
Italy
COSMO TECH
France
ARCELORMITTAL INNOVACION INVESTIGACION E INVERSION SL
Spain
Turkiye Petrol Rafinerileri Anonim Sirketi
Turkey
ELLINIKI LEFKOLITHI ANONYMOS METALLEFTIKI VIOMIHANIKI NAFTILIAKI KAI EMPORIKI ETERIA (Grecian Magnesite Mining Industrial Shipping and Commercial Company Societe Anonyme)
Greece
UPM GMBH
Germany
SIDENOR ACEROS ESPECIALES SL
Spain
MAGNESITAS NAVARRAS SA
Spain
FONDAZIONE ICONS
Italy

  • Ansprechpersonen:

DI Johannes Lindorfer

 

  • MitarbeiterInnen

DI Stefan Puschnigg

DI DR. Daniel Rosenfeld

DI Lukas Zeilerbauer

 

  • Laufzeit:

09.2018 bis 02.2022

 

  • Kontakt:

https://ec.europa.eu/programmes/horizon2020/

Ähnliche Projekte