Österreichische Vorreiter-Industriebetriebe am Weg zur Klimaneutralität

Große, weltweit tätige Unternehmen haben sich zu null Emissionen im Jahr 2050 verpflichtet. Dieses Commitment hat Vorbildcharakter und PR-Wirkung, verpflichtet aber auch zur intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema und zumindest der Planung von konkreten Taten. Dies kann eine Sog-Wirkung auf andere Unternehmen entfalten, welchen damit theoretische oder praktische (Best Practice) Lösungswege gezeigt werden, was weitere Umsetzungen stimuliert.
Das Projekt zielt darauf ab, in Österreich eine Gruppe von Vorreiter-Industriebetrieben zu versammeln, diese wissenschaftlich zu begleiten und deren Vorreiterrolle zu promoten, sowie die Errichtung und die Effekte der Gruppe zu erfassen und zu disseminieren. Die teilnehmenden Unternehmen profitieren von einer erhöhten öffentlichen Sichtbarkeit und der wissenschaftlichen Begleitung. Das Projekt wird als eine Initiative des Klima- und Energiefonds etabliert. Das Energieinstitut an der JKU und seine Partner AIT, MU Leoben EVT und AEE INTEC unterstützen den Klima- und Energiefonds bei der Umsetzung. Die Initiative fokussiert das auf Betriebe, die zur Erfüllung diese Commitments auf Innovation/innovative Maßnahmen setzen müssen.

Projektpartner:

  • AIT Austrian Institute of Technology
  • AEE INTEC
  • MU Leoben – Lehrstuhl für Energieverbundtechnik
Berichte zum Projekt

Hier finden Sie zukünftig Berichte zum Projekt.

  • Ansprechpersonen:

MMag. Dr. Simon Moser

 

  • MitarbeiterInnen:

Valerie Rodin, MSc

 

  • Projektlaufzeit: 01.01.2020 – 30.06.2020

 

  • Disziplinen:

Behaviour, Engagement & Acceptance

Energiepolitik & Governance

Ähnliche Projekte