Renewable Gasfield

Das Projekt Renewable Gasfield ist ein Projekt von WIVA P&G und verfolgt einen ganzheitlichen Power-to-Gas Ansatz zur Kopplung der Wasserstoffproduktion aus erneuerbaren Energien mittels Elektrolyse mit einer lastflexiblen Methanisierung inklusive Speicherung und Verteilung von erneuerbarem Wasserstoff und synthetisch erzeugtem Erdgas. Die Berücksichtigung der regionalen Gegebenheiten steht im Fokus der Entwicklung der vielseitig einsetzbaren Anlageninfrastruktur. Im Zuge von Renewable Gasfield erfolgt die Demonstration dieser Technologie im großen Maßstab mit direkter Kopplung zu einer bestehenden Biogasanlage. Die Modularität des Infrastrukturkonzepts ist eine weitere Schlüsselinnovation, die eine unabhängige Erweiterung und Anpassung aller Anlagenteile an zukünftige Anforderungen ermöglicht. Durch Einspeisung des synthetisch erzeugten Erdgases in das bestehende Netz sowie die Bereitstellung des Wasserstoffs über Trailerabfüllung und die öffentliche 350 bar Wasserstofftankstelle werden die Sektoren Haushalt, Industrie und Mobilität mit grünen Energieträgern versorgt.
Das Energieinstitut an der JKU Linz führt federführend die Analysen zur Gesamtfolgenabschätzung – soziotechnische, sozioökonomische, technoökonomische, ökologische und makroökonomische Auswirkungen – des ganzheitlichen Power-to-Gas Ansatz des Projekts Renewable Gasfield durch.

Fördergeber:

  • FFG

Förderschiene:

  • Programm: Vorzeigeregion Energie
  • Ausschreibung: Vorzeigeregion Energie 2017

 

Projektpartner: 

Energie Steiermark Technik GmbH
HyCentA Research GmbH
Energie Agentur Steiermark GmbH
Uniper Energy Storage GmbH
Energienetze Steiermark GmbH
Montanuniversität Leoben
WIVA P&G – Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas

Berichte

Hier werden zukünftig Projektberichte zu finden sein.

Ähnliche Projekte