FolienKreislauf 2030

Wertschöpfungskreislauf-Optimierung im Folien-Recycling für hohe Qualität, hohes Auftragsvolumen und geringen Ausschuss

Projektbeschreibung

Kunststoff-Folien fallen in unterschiedlichen Abfallströmen an, wobei derzeit nur wenige dieser Ströme in den Folien-Recyclinganlagen berücksichtigt werden. Eine Anpassung der Recyclingprozesse an die jeweiligen Abfallströme ist entscheidend für die Erweiterung des Portfolios an Eingangsströmen für Folien-Recyclingunternehmen und somit für die Erhöhung der Recyclingquote.
Das Forschungsvorhaben FolienKreislauf2030 soll spezifische Anpassungen der Recyclingprozesse für Kunststoff-Folien erforschen, um die Wertschöpfungskreisläufe beim Folien-Recycling hinsichtlich hoher Qualität, hohem Austragsvolumen und geringem Ausschuss zu optimieren. Das Ziel ist eine Erhöhung der Recyclingquote durch Erweiterung der Möglichkeiten der Folien-Wertschöpfungskreisläufe. Das Energieinstitut arbeitet an einer Ökoeffizienzanalyse der Recyclingoptionen.

Projekt­konsortium

  1. Competence Center CHASE GmbH
  2. JKU – Institute of Polymeric Materials and Testing
  3. Walter Kunststoffe GmbH
  4. Energie AG Oberösterreich Umwelt Service GmbH
  5. O.Ö. Landes-Abfallverwertungsunternehmen GmbH
  6. EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH
  7. Energieinstitut an der JKU Linz

Projektlaufzeit

01.11.2021 - 31.10.2024

Fördergeber

Land Oberösterreich

Förderschiene

Bundesländerkooperationen TP, Kreislaufwirtschaft 2020
Logo_oberoesterreich_RGB

Dissemination

Nach oben scrollen